Schildbürgerstreich in Erkrath verhindern!

Als Schildbürgerstreich habe ich es als SPD-Sprecher im Kreistagsausschuss für Öffentlichen Personennahverkehr bezeichnet, was der Verkehrsverbund Rhein-Ruhr derzeit in einer Machbarkeitsstudie untersucht: Verschiedene S-Bahnlinien im Ruhrgebiet sollen möglicherweise vom derzeitigen 20- bzw. 30-Minuten-Takt auf 15- und 30-Minuten umgestellt werden. Das ist aber nur zu machen, wenn dafür in den Hauptverkehrszeiten die betroffenen Züge der Regiobahn[…]

Uli Schimschock: Bahnhof Erkrath-Nord wird 100 Jahre !

Uli Schimschock Uli Schimschock, SPD-Ratsmitglied und engagierter Erkrath- und Eisenbahn-Hobbyforscher, hat wieder was “ausgegraben”: Am kommenden Donnerstag, den 1. Mai 2014, wird der Haltepunkt Erkrath Nord 100 Jahre alt – oder besser ausgedrückt: jung. Die 1879 eröffnete Eisenbahnstrecke Düsseldorf (Derendorf) – Mettmann – Elberfeld-Mirke – Hagen – Dortmund bekam am 1. Mai 1914 den neuen[…]

Regiobahn plant Rampe am Erkrather Nordbahnhof

Auf meine Anfrage teilt die Regiobahn-Gesellschaft, dass die sich der Problematik am Haltepunkt Erkrath Nord schon seit Jahren bewusst sei. Deshalb habe sie diesen behindertengerechten Ausbau des Haltepunktes in der Vorhabensliste bereits 2008 beim VRR angemeldet, woraufhin dieser Ausbau auch Ende letzten Jahres vom VRR aufgenommen wurde. Zu Beginn dieses Jahres, heißt es weiter, hat[…]

Wichtige Fußwegeverbindung zum Nordbahnhof wieder beleuchten!

Elfi D. hatte sich mit der Kritik an mich gewandt, dass der Fußweg von der Bachstraße zum Heiderweg bzw. Regiobahnhof nicht mehr ausgeleuchtet würde, die Laternen seien abgebaut worden. Ich teile diese Kritik. Ich habe daher gemeinsam mit der SPD-Ratsfraktion beantragt, dass diese wichtige Verbindung für Fußgänger zum Nordbahnhof und damit zur Regiobahn wieder beleuchtet[…]