Verkehrsinseln an der Fuhlrottstraße sollen in diesem Jahr endlich kommen

Im Planungs- und Verkehrsausschuss des Stadtrates Erkrath gestern war viel von Verzögerungen bei und Verschiebungen von notwendigen Baumaßnahmen die Rede: Der Bau der behindertengerechten Rampe am S-Bahnhaltepunkt scheint zu stocken, soll aber wohl im November doch noch fertig werden; an der Max-Planck-Str. müssen die Anwohner weiter auf Lärmschutz durch den neuen Straßenbelag warten, auch der[…]

Will die BmU doch die Neanderhöhe zupflastern?

Das war ein Hammer im Ausschuss für Stadtentwicklung. Der hatte zu entscheiden über das Leitbild für die künftige Entwicklung unserer Stadt. Im Rahmen des Stadtentwicklungskonzeptes waren u.a. Annahmen für die weitere demografische Entwicklung und daraus abgeleitet für notwendige Flächeninanspruchnahmen zu treffen. Während in weiten Teilen der Debatte SPD und BmU übereinstimmten und lediglich der früher[…]

Neanderhöhe nicht bebauen!

Gastbeitrag von Wolfgang Sternberg: Der Bürgerantrag der NaturschutzgemeinschaftNeandertal zur Aufgabe der Gewerbebebauung Neanderhöhe wird am 18.06.2009 im Ausschuss für Planung, Umwelt und Verkehr beraten. Es hat uns zwar befremdet, dass der Ausschussvorsitzenden zunächst die Möglichkeit verwehrt wurde, für einen bürgerfreundlichen Beratungsort zu sorgen. Wir freuen uns aber, dass die offenbar jetzt beschlossene Beratung im Bürgerhaus[…]

Neanderhöhe: Geht die Wahltrickserei von CDU/FDP weiter?

Auf Basis der – korrekten – Berichterstattung der NRZ zur Taktiererei um Termin und Thema Bebauung Neanderhöhe und Kleines Bruchhaus entbrennt ein heftiger Schlagabtausch im Online-Bereich der NRZ – www.derwesten.de/nachrichten/staedte/erkrath/2009/6/4/news-121809315/detail.html – der hier nachzulesen ist: Streit um Neanderhöhe und Kleines Bruchhaus Erkrath, 04.06.2009, Susanne ZIMMERMANN 9 Kommentare CDU und FDP wollen keine „Rot-Grüne Wahlkampfveranstaltung” Die[…]

Wahltrickserei der CDU/FDP in Sachen Naturschutz…

wird nicht gelingen: Konservative wollen Bürgerinitiativen austricksen und die Behandlung der Themen: Schutz der Neanderhöhe und des Kleinen Bruchhauses vor Bebauung in angemessenen Räumlichkeiten verhindern. Statt Hochdahler Bereiche von derart hohem Interesse an einem Hochdahler Sitzungsort mit ausreichend Platz für die zu erwartenden Gäste zu behandeln, will Schwarz/Gelb das in Alt-Erkrath unter unzumutbaren Bedingungen für das[…]