BM-Kandidaten-Collage-2015

Wochenpost: Fragen an die Bürgermeister-Kandidaten – Teil 4

Welche Aufgaben haben für Sie Priorität? von Nicole Marschall aus der Wochenpost Diese Woche haben wir den drei Erkrather Bürgermeisterkandidaten Reinhard Knitsch (Bündnis 90/Die Grünen), Christoph Schultz (CDU) und Detlef Ehlert (SPD), wieder zwei Fragen gestellt: Fragen an Reinhard Knitsch (Grüne): Herr Knitsch, welche Aufgaben haben für Sie als künftiger Bürgermeister absolute Priorität? Erkrath hat[…]

Duerr-Rottmann-Ehlert

Drei auf einem gemeinsamen Weg – Bürgermeisterkandidaten im Gespräch

Unsere Mettmanner SPD-Bürgermeisterkandidatin Andrea Rottmann schreibt in ihrem Blog: „Gestern Abend mit den beiden Bürgermeisterkandidaten aus Erkrath und Haan u.a. über Möglichkeiten der kommunalen Zusammenarbeit und über Best Practice Beispiele in der Flüchtlingsabbeit gesprochen. In diesem Gespräch sind mir einmal mehr die Vorteile gut funktionierender Stadtwerke deutlich geworden und was Mettmann da leider verpasst hat.“[…]

halle_erkrath

Verantwortung für Flüchtlinge übernehmen

Gemeinsame Erklärung der im Rat der Stadt Erkrath vertretenen Gruppen: BmU, Bündnis90/Die Grünen, CDU, Die Linke, FDP, SPD Alle Parteien im Erkrather Stadtrat stehen gemeinsam zu unserer Verantwortung, Menschen in Erkrath Zuflucht zu gewähren. Sie sind bei uns willkommen, unabhängig von ihrer Religion, ihrem Geschlecht oder ihrer Hautfarbe. Wir wollen unseren Teil dazu beitragen, dass[…]

tischlein_deck_dich_10

Tischlein-deck-dich und Vintage-Notes-Konzert kommen prima an

Die „Tischlein deck dich“-Veranstaltung, zu der ich für den 8. August auf den Hochdahler Markt eingeladen hatte, war ein voller Erfolg. Das Wetter war Erkrath an diesem Sommer-Samstag wohl gesonnen, sodass nach der Prämierung der schönsten Tische bei angenehmen 22 Grad zu den tollen Klängen von Vintage Notes und Sängerin Anke Flüß bis spät in[…]

Einbahnstraßen-Vorschlag vom Tisch!

Das Votum der Anwohner, die zu einem Treffen auf Einladung unserer Ratskollegin Heptner von der BmU in der Grundschule gekommen waren, war eindeutig, zwei Teilnehmende stimmten für eine Einbahnstraßenregelung an Falkenstraße und Kalkumer Feld, 30 waren dagegen. Bei der von Frau Heptner zuvor schriftlich durchgeführten Umfrage hatten 58 für und 39 Absender gegen die Einbahnverkehrsführung[…]

„Lebe wohl, guter Freund“!

Aus meinem letzten Gruß, meiner Trauer-Ansprache für Bringfried Metzner… Wer nichts weiß, liebt nichts. Wer nichts tun kann, versteht nichts. Wer nichts versteht, ist nichts wert. Aber wer versteht, der liebt, bemerkt und sieht auch… Je mehr Erkenntnis einem Ding innewohnt, desto größer ist die Liebe… Wer meint, alle Früchte würden gleichzeitig mit den Erdbeeren[…]

Letztes Geleit für Bringfried Metzner am 17. Juni, 13.30 Uhr, in Erkrath

Bringfried Metzner ist tot. Urgestein der SPD in Erkrath. Bringfried Metzner und August Franke – war jemand als gewähltes Mitglied länger aktiv im Vorstand der Erkrather SPD als sie? In seinem Haus wurden Mitte der Siebziger im letzten Jahrhundert Initiativen für die Rettung der Stadt Erkrath als selbstständige Stadt erfunden und geschmiedet wie „Erkrath steuert[…]

Aus meinem aktuellen Wahlkreis-Rundbrief…

Liebe Nachbarinnen und Nachbarn, ich hatte kürzlich unseren neuen Bürgerbus-Fahrplan „Der kleine Erkrather“ verteilt. Wer von Ihnen den schon bekommen hat, kann die Fahrplanseite gern weiter benutzen. Die neue Ausgabe, die Sie hier erhalten, „stimmt“ auch im Text auf der Vorderseite, wo wir den neuen Fahrweg des Bürgerbusses beschreiben. Meine Ratskollegin Heptner hat zu einer[…]

Ein großer Erkrather ist nicht mehr bei uns: Hans Knott ist tot.

Hans Knott ist am 31. Mai verstorben. Weil als Mensch wie als Unternehmenschef so bescheiden und zurückhaltend lebend und agierend, kennen diesen engagierten, erfolgreichen Unternehmer vielleicht nicht viele Menschen in unserer Stadt. Nutzen werden sie dennoch von seinem Wirken, von den Produkten des von ihm begründeten Unternehmens Mitex haben, allein deshalb, weil die Erfindungen und[…]

Dreister Raub in Unterfeldhaus oder doch nur Verwaltungsschusselei?

Auf www.SPD-Erkrath.de steht es, hier zitiere ich es. Die Erkrather Verwaltung klagt oft, sie könne die von der Politik gesetzten Aufgabgen nicht erfüllen, da sie dafür nicht genug Geld und/oder Personal hätte…. Hier haben wir einen „schönen“ Fall als Beispiel dafür, wie es nun wirklich nicht gehen sollte… Sind da nun 20.000 Euro verschusselt worden[…]

Die Deutsche Bahn will mehr Video-Überwachung auf Bahnhöfen?

Die Deutsche Bahn will mehr Videoüberwachung auf Bahnhöfen und dafür sollen 40 Millionen Euro zusätzlich investiert werden bis 2018 – das jedenfalls steht in den Zeitungen. Und das ärgert mich und bestimmt viele andere Menschen hier in Erkrath auch. Nicht der Umstand, dass die Bahn mehr Kameras will. Nein, sondern im Gegenteil, dass das nun[…]

Erkrath schrumpft noch schneller als erwartet

Der Zensus 2011 bringt es ans Licht: Die Zahl der Menschen in Erkrath ist am 9. Mai 2011 mit 43.690 geringer als in der amtlichen Statistik etwa des Einwohnermeldeamtes. Dort werden für den 31.12.2010 knapp 46.000 Personen als Erkrather geführt. Gegenüber dem bisherigen – vermuteten – Bevölkerungshöchststand 1997 von beinahe 50.000 Einwohnerinnen und Einwohnern ist[…]

Die „Roten“ aus Bayern gewinnen den Champions League-Pokal…

Obwohl sie in rot spielen – es tut ein wenig weh und muss doch sein: Wir Nordrhein-Westfalen gratulieren Bayern München – und vor allem unserem Bayern-Vereinsmitglied und (ansonsten) geschätzten Ratskollegen Peter Urban zum Henkel-Pokal. Knapp gewonnen ist eben auch gewonnen. Immerhin waren die Tore international, alle…. Guckst du hier. Ob wir demnächst zu Schwaben werden[…]

Traurig: Anneliese Franke ist verstorben

Trauer in der Erkrather SPD und herzliches Mitgefühl für Adi Franke und seine Familie: Nach kurzer und sehr schwerer Krankheit ist in der Nacht zu Dienstag Anneliese Franke verstorben. Sie wurde 77 Jahre alt. Die Sozialdemokratin ist vielen Erkrathern aus ihrer Zeit als “rechte Hand” des Jugendmusikschulleiters Jacky Müller bekannt. Ihm hielt sie während ihres[…]

Auch die WZ schreibt es: Rampenbau kann vorgezogen weerden

Bahnhof Hochdahl: Rampenbau früher möglich Von Svenja Lehmann mit einem Kommentar von Svenja Lehmann Nachdem die Sanierung des S-Bahnhofs Hochdahl verschoben wurde, will die Bahn den Bau der Rampe vorziehen und den Übergang so lange offenlassen. Noch ist der Übergang am Hochdahler Bahnhof offen – wie es im Sommer aussieht, ist noch unklar.Dirk ThoméNoch ist[…]

Pose-Marrè-Entwicklung macht Riesenschritt voran

„SPD öffnet Türen“ – unter dem Motto organisieren Dieter Becker und der SPD-Ortsverein immer wieder Besuche in Einrichtungen, die sonst nicht ohne Weiteres für Bürgerinnen und Bürger zugänglich sind. Oder sie schaffen Gelegenheiten, unter besonderer Anleitung beziehungsweise mit spezieller sachkundiger Erläuterung Orte zu erleben. So fand jetzt eine Begehung des für Alt-Erkrath wichtigsten Bauprojektes statt:[…]

Die Rheinische Post schreibt: Der Bau der Rampe ist doch eher möglich

Der Bau der Bahnrampe ist doch eher möglich VON ISABEL KLAAS – zuletzt aktualisiert: 01.05.2013 Erkrath (RP). Es sieht so aus, als würde die Schranke in Hochdahl nicht im August geschlossen, wenn es keine akzeptable Alternative für Menschen mit Körperbehinderungen gibt, die Gleise zu queren. Dienstagnachmittag saßen die „Kreuzungsbeteiligten“ des Bahnübergangs Hildener Straße in Erkrath[…]

SPD stimmt städtischem Haushalt zu

Den Weg in die Zukunft bereiten Der Haushalt für 2013: Reine Routine – oder soll ich sagen: langweilig? Wie leider seit Jahren gewohnt und daher ohne Neuigkeitswert hat der Bürgermeister uns wieder einen nicht ausgeglichenen Entwurf vorgelegt und die Verwaltung hat zu dem damit verbundenen Fehlbetrag von 6,4 Millionen Euro im Haushaltsberatungsverfahren noch einmal rund[…]

Verlangt RWE-Favorit überhöhte Fernwärmepreise?

Die Zeitschrift und der Internetdienst test.de der Stiftung Warentest schreibt in ihrer aktuellen Ausgabe das hier: Das Bundes­kartell­amt hat gegen sieben Fern­wärmeanbieter Miss­brauchs­verfahren wegen über­höhter Preise einge­leitet. Betroffen sind 30 Fern­wärmenetze im ganzen Bundes­gebiet. test.de sagt, um welche Unternehmen es sich handelt und wie sich Kunden jetzt verhalten sollten. Behörde hat jahre­lang ermittelt Bereits 2009[…]

Noch kein grünes Licht, aber ein Hoffnungsschimmer…

Bahnschranke in Hochdahl Heute im Planungs- und Verkehrsausschuss hat sich der Vertreter der Deutsche Bahn Netz AG noch nicht erweichen lassen: Die Schranke am Haltepunkt in Hochdahl müsse „ohne schuldhaftes Zögern“ geschlossen werden… Aber, so schränkte er ein, es gehe um eine Entscheidung von vier Kreuzungsprojektpartnern… Die Stadt und der Kreis Mettmann sowie der Landesbetrieb[…]

Steinbrück im Wahlkreis: Super Veranstaltungen!

Das steht dazu in der Rheinischen Post: http://www.erkrath-spd.de/2013/02/17/rp-online-superschnell-aktiv-zu-steinbrucks-wahlkreisreise/ Und Klaus Przybilla, Vorsitzender der SPD-Hochdahl schreibt auf http://www.spd-hochdahl.de : Anläßlich des Neujahrsempfangs der Erkrather SPD schwor der Kanzlerkandidat seinen Wahlreis auf die anstehende Bundestagswahl ein. Er betonte neben vielen Grundsatzaussagen die Wichtigkeit seines lokalen Wahlkreises. Er wolle nicht nur Kanzler werden, sondern es sei ihm genau[…]

Wir machen mit beim „Dreck-weg-Tag“ am Kalkumer Feld

Liebe Nachbarinnen und Nachbarn, hier erhalten Sie meinen neuen Wahlkreis-Info-Brief. Die wichtigste Nachricht der letzten Woche war, dass der Wertstoffsammelhof nach einer Kurzschlusshandlung der Firma Schönmackers wieder geöffnet hat. Jetzt suchen wir gemeinsam mit der Stadtverwaltung nach einer dauerhaften Lösung für eine solche Einrichtung in Erkrath. Weil es auch zum Thema Wertstoffe und Müll passt:[…]

VRR bestätigt die „drohende Schließung des Bahnübergangs“ in Hochdahl

Ich habe gerade ein Schreiben des Vorstandschefs des Verkehrsverbundes Rhein-Ruhr, Husmann, bekommen, in dem der ausdrücklich die „drohende Schließung des Bahnübergangs im August diesen Jahres und somit zur Versagung des barrierefreien Überwegs über die Gleisanlagen“ bestätigt… Weiter führt Husmann aus, dass der VRR mit der Bahn reden wolle, ob die Rampe nicht ohne sogenannte Betriebspausen[…]

VRR: So einfach machen die sich das…

Scheinbar des Rätsels Lösung, warum die VRR-Gewaltigen die Arbeiten der Bahn zur Beseitigung des Bahnübergangs in Hochdahl und die damit einhergehende Errichtung einer behindertengerechten Rampe auf der Südseite der Bahngleise plus Aufzug zum Bahnsteig mit einer Nacht-und-Nebel-Aktion gestoppt hatten, steht hier… http://www.derwesten.de/staedte/duesseldorf/wenn-bahn-und-vrr-stolpern-id7494007.html Das kann uns überhaupt nicht überzeugen: Weder von der Notwendigkeit noch gar von[…]

Bürgermeister lässt Gartenstraßen-Anlieger im Schnee stecken

Anlieger der Gartenstraße hatten sich mit einem Bürgerantrag an den Stadtrat gewandt: Sie wollen, dass ihre Straße in Steillage und ohne Trennung von Fahrplan und Bürgersteig „künftig wieder von der Stadt im Winterdienst betreut“ werden solle. Der Kampf der Anlieger der Gartenstraße in Alt-Erkrath darum, in der Straßenreinigungssatzung – und natürlich vor allem in der[…]

Bahn will Schranken in Hochdahl ersatzlos zumachen!

Ich bin stinkesauer, denn: Die Deutsche Bahn wird in diesem Jahr nicht mehr mit der Schaffung einer Rampe für einen behindertengerechteren Zugang des Hochdahler S-Bahnhofs sorgen. Und noch schlimmer: Die Bahn will spätestens im August die Schranken dort dicht machen. Dann kommt ein älterer Mensch mit Rollator, ein auf einen Rollstuhl Angewiesener gar nicht mehr[…]

Befindlichkeiten…

Auf seiner eigenen Homepage darf man, glaube ich, auch mal eigene Gefühle und Befindlichkeiten einstellen und ausleben, oder? Ich nehme wahr: Viele Menschen um mich herum, die meisten davon stehen mir sehr nahe, erleiden Schicksalsschläge, die mir weh tun. Helfen kann ich da nicht wirklich, wenn es um die Gesundheit geht, um ziemlich üble Krankheiten[…]

Die Sandheide ist wieder „im Kommen“!

Peter Urban hat Sandheide erneut zum Thema gemacht Peter Urban Sandheiderstraße 2012 Mein Freund und SPD-Ratsmitgliedskollege  Peter Urban hatte jüngst einige  Anregungen zur besseren Ausschildung des Sandheider Marktes für Fernverkehr/Anlieferungen gemacht, die der Planungs- und Verkehrsausschuss des Stadtrates übernommen hatte und die auch die Stadtverwaltung zügig in entsprechende Beschilderungen übernehmen wollte. Auch zur konkreten Hinweisung[…]

Bahnstraße wird endlich saniert!

Bürgerinformation „Sanierung der Bahnstraße“ In einem Schreiben an Anwohner und Geschäftsleute der Bahnstraße weisen Dieter Becker für den SPD-Ortsverein Erkrath und Detlef Ehlert für die Ratsfraktion der Partei auf eine wichtige Veranstaltung der Stadtverwaltung Erkrath hin: Am 10. Januar 2013 wird um 19:00 Uhr im großen Sitzungssaal des Rathauses der Stadt Erkrath, Bahnstraße 16, die[…]

Peer Steinbrück besucht Erkrather Tafel

Am 21. Dezember findet die letzte Lebensmittelausgabe der Erkrather Tafel vor Weihnachten statt. Peer Steinbrück, Bundestagsabgeordneter für den Südkreis Mettmann und SPD-Kanzlerkandidat, wird diese Gelegenheit nutzen, sich an der Ausgabearbeit zu beteiligen. Steinbrück will zudem den Abholern/Kunden der Tafel einen kleinen Schoko-Weihnachtsmann mit auf den Weg geben. Die Vorsitzenden des Vereins Erkrather Tafel Jürgen Mann[…]

Hat Mettmann den Neandertaler-Fundort entführt???

In der Rheinischen Post, Ausgabe Mettmann vom 24. Nov., wird von einer Aktion des früheren Mettmanner Bürgermeisters Nowodworski berichtet, der mit anderen „Fundortgemeinden“ von Neandertalergemeinden, in denen Knochen der Neanderteilerzeit entdeckt worden waren, eine Städtepartnerschaftsverbindung erstellen will. Sind in Mettmann Neandertaler-Knochen gefunden worden? Mitnichten. Der Fundort ist eindeutig auf Erkrather Gebiet verortet. Aber, so versuchen[…]

Wie geht es weiter mit Erkrath?

Die Diskussion um das Stadtentwicklungskonzept Erkrath geht in die Schlußphase. Jetzt haben die Stadtteilwerkstätten begonnen, in denen die Ergebnisse des Prozesses vorgestellt werden, die dann Bestandteil des Gesamtkonzepts werden sollen. Am 22. November machte die Veranstaltung für Alt-Erkrath den Auftakt, am 3. Dez., 19.00 Uhr, im Bürgerhaus, folgen für Hochdahl und am 5. Dez., 19.00[…]

Von Bankenkrise keine Rede…

  Von Bankenkrise keine Rede… November 15, 2012 von WBG | Keine Kommentare   In Erkrath war schon Bescherung! Das schreibt jedenfalls Rudi Birkenstock auf der Homepage des Bürgerbusvereins Erkrath. Bürgerbus-Haltestelle Bouleplatz mit Wartehalle Und das verhält sich so: “Für die Fahrgäste des erfolgreichen Bürgerbusses in Erkrath hat sich in den vergangenen Wochen wieder Einiges[…]

„Kampfhunde“-Steuer-Debatte geht weiter

Zu dem in WZ-online veröffentlichtem Artikel http://www.wz-newsline.de/lokales/kreis-mettmann/erkrath/kampf-um-die-hundesteuer-1.1149390#commentsForm-417224 habe ich Position bezogen: Niemand im Stadtrat beabsichtigt, bereits angemeldete Hunde künftig mit einem erhöhten Steuersatz als „Gefährlicher Hund“ zu belegen, soweit das Tier Listenhund nach den Rasselisten des Landeshundegesetzes NRW ist. Nur die Halter neu anzumeldender Tiere aus den Rasselisten bzw. als gefährlich auffällig werdender Tiere sollen[…]

Herzliche Glückwünsche an Klaus Wiescher und sein Team!

Klaus Wiescher ist neuer Vorsitzender der SPD in Erkrath Klaus Wiescher Klaus Wiescher (62) ist jetzt „ranghöchster“ Sozialdemokrat in Erkrath. Er löste heute Volker Teich im Amt des SPD-Stadtverbandsvorsitzenden ab. Teich hatte nach elfjähriger Arbeit  in der Funktion aus persönlichen Gründen kürzer treten und sich auf seine Aufgaben im Stadtrat und als stellvertretender Vorsitzender der[…]

Die Bank ist da…!

Das habe ich für die Homepage der Wohnungsbaugenossenschaft Erkrath geschrieben: Die Bank? Was für eine Bank? Die Bank an der Bürgerbus-Haltestelle Kalkumer Feld (Mitte). Was hat es damit auf sich, was hat die WBG damit zu tun? Eine Menge hat die Genossenschaft und haben insbesondere ihre Mitglieder und Wohnungsnutzer am Kalkumer Feld damit zu tun.[…]

Käfig-Eröffnung bringt 777 Euro Überschuss für Hochdahler Skaterpark-Treff

Die Eröffnung des Rollsportkäfigs an der Freiheitsstraße in Alt-Erkrath war nicht nur ein toller Event für die Teilnehmenden. Die kamen auf ihren Spaß. Am Fahren, am Zusehen, am Feiern, Essen und Trinken sowie an den Gewinnen der Tombola, wo es für jedes Los einen Preis gab. Und jetzt können sich auch die Jugendlichen in Hochdahl[…]

Rollsportanlage im „Käfig“ wird Samstag eröffnet

Morgen ist es soweit: Der Rollsport-Käfig in Alt-Erkrath auf dem Gelände der Multifunktionsanlage am Toni-Turek-Stadion wird eröffnet. Um 12 Uhr wird Bürgermeister Werner den offiziellen „Startschuss“ geben und dann wird das Familienfest losgehen. Besondere Highlights sind dabei der BMX-Contest und die Tombola. Den Siegern des Fahrwettbewerbs winken „einschlägige“ Preise aus der Welt des Fahrrad-Extrem-Sports. Bei[…]

Jetzt ist es soweit: Erster BMX Contest im Rahmen der Neueröffnung des Rollsportkäfig Erkrath BMX Rookie und Local Hero-Contest am 27. Oktober 2012

Erster BMX Contest im Rahmen der Neueröffnung des Rollsportkäfig Erkrath BMX Rookie und Local Hero-Contest am 27. Oktober 2012   Erkrath, 19. Oktober 2012. Der Rollsportkäfig steht – und das in Rekordzeit!   Das soll mit einer großen Eröffnungsfeier und einem BMX Contest standesgemäß gefeiert werden. Am Samstag, den 27.Oktober, wird es von 12:00 bis[…]

Go go go – der „Käfig“ ist für Rollsport frei gegeben!

Go go go – der Käfig ist auf und knapp 40 BMXer, Scooter  und zwei Inliner sind dort schon den ganzen Nachmittag unterwegs… Ein toller Anblick, ein farbenfrohes Gewusel auf der neuen Rollsportanlage am Gödinghover Weg hinter dem Toni-Turek-Stadion an der Freiheitstr. (das ist auch der offizielle Zuweg zum Käfig). Prima Disziplin auf der Anlage:[…]

Neues zur Rollsportanlage im Käfig…

Hallo liebe Rollsportgemeinde, das bescheidene Wetter mag uns darüber hinweg trösten, dass die Stadtverwaltungstruppe erst am Montag dazu kommen wird, die Streetball-Körbe aus dem Käfig zu nehmen – das ist die letzte „Bedingung“, die der TÜV aufgestellt hat für die Freigabe der Rollsportanlage. Außerdem wird dann das Wetter besser werden und wir öffnen den Käfig![…]

Starker Auftritt in Münster: Peer Steinbrück

Schöne Grüße von der Delegation der SPD Kreis Mettmann mit dem Kanzlerkandidaten vom Landesparteitag in Münster senden (von links) Julia Klewin, Manfred Krick, Peter Zwilling, der künftigte Kanzler Peer Steinbrück, Kerstin Griese, Volker Münchow, Elisabeth Müller-Witt, Ulrike Haase und Holger Lachmann

Peer Steinbrück soll Kanzler(-kandidat) werden

  Die Entscheidung ist da. Sigmar Gabriel wird am kommenden Montag dem SPD-Parteivorstand Peer Steinbrück als Kanzlerkandidat vorgeschlagen. Die SPD setzt auf Sieg, nicht auf Platz. Gleichzeitig wird der Vorstand darüber beraten, wie ein Absinken des Rentenniveaus auf 43 Prozent verhindert werden kann – und damit die bereits vorgelegten Eckpunkte ergänzen. In allen wichtigen Politikfeldern[…]

MITEX: Tatkräftige Hilfe beim Aufbau der Rollsportanlage im „Käfig“

Ohne Georg Heinen, Chef des Erkrather Unternehmens MITEX, und seine Bereitschaft, den Ausbau des „Käfigs“ am Göddinghofer Weg zur Rollsportanlage mit Personal und Material zu unterstützen, wäre das Projekt nicht so schnell umzusetzen gewesen. Dafür gebührt dem Unternehmen und seinem Geschäftsführer, der sonst auch als Vorsitzender von erkrath.initial fürs Gemeinwohl tätig ist, Dank. Seine Mitarbeiter[…]

Mehr kann ich nicht erwarten: Ich danke Christoph Zacharias und der Rheinischen Post für diesen Artikel…!

Worüber ich mich freue, wirklich sehr freue. Weil es zeigt, dass sich die Plackerei lohnt. Klar in der Wirklichkeit auf dem Platz. Die Kids werden ihren Spaß an und auf der Anlage haben. Und auch in der Berichterstattung darüber: Christoph Zacharias – ich will, weil selber betroffen, nicht „würdigt“ sagen, aber er beschreibt die Dinge[…]

Wildwest-Manier für Autoverkehr in der Bahnstraße?

In der Fußgängerzone Bahnstraße in Alt-Erkrath herrscht reger Verkehr: Jetzt bei den (hoch-) sommerlichen Temperaturen besuchen Menschen in erfreulich großer Zahl die Außengastronomie-Plätze von Gaststätten, Eisdielen, und Kaffees, Kinder spielen dort und fahren Rad oder Roller. Ältere Menschen werden in Rollstühlen gefahren oder schieben Rollatoren. Das alles gehört selbstverständlich in eine Fußgängerzone hinein. Schlimm genug,[…]

CO-Pipeline: „Pflichtprogramm“ am 12. September

Am Mittwoch, den 12. September gibt es für Erkrather um 19.00 Uhr einen „Pflichttermin“ im Bürgerhaus Hochdahl: Da laden die Stadt Erkrath und die Interessengemeinschaft (Bürgerinitiative) Erkrath ein, um über das laufende neue, ergänzende Planfeststellungsverfahren zu berichten. Mit dem Verfahren der Bezirksregierung Düsseldorf versucht der Bayer-Konzern, die von ihm gebaute CO-Pipeline rechtlich doch noch abzusichern[…]

Herzliche Glückwünsche für den Bürgerbus Erkrath!

Herzlichen Glückwunsch Bürgerbus Erkrath! Themen: [ Bürgerbus, Westdeutsche Zeitung ] Heute ist er zwei Jahre auf Erkraths Straßen unterwegs, der Erkrather Bürgerbus, 60.000 km “gelaufen und knapp 37.000 Fahrgäste sind dabei gewesen. Viele von uns aus der SPD haben mitgeholfen und sind heute noch aktiv am Erfolg beteiligt: Jürgen Hampel hat als Vorsitzender des Bürgerbusvereins[…]

Der Schulkampf in Erkrath – geht er jetzt wieder los?

Auf Landesebene hatten sich SPD, CDU und Grüne im letzten Jahr auf einen „Schulfrieden“ geeinigt, der für die nächsten zwanzig Jahre eine geordnete und am Interesse der Kinder und Eltern ausgerichtete Schulpolitik ermöglichen sollte. Auf mein am Tag der gemeinsamen Pressekonferenz der Landesparteien zu ihrer Vereinbarung an die örtliche CDU-Fraktion gemachtes Angebot, auch hier in[…]

Wie lange braucht die SPD jetzt noch auf dem gemeinsamen Weg zum Ziel?

Was die RP schreibt: Die WZ berichtet… und mein Kommentar dazu… Ich finde diese Zusammenarbeit wunderbar. In Hochdahl, in Millrath, hatte etwas ähnliches ja bereits über Jahrzehnte funktioniert. Wurde aber dann rüde von der katholischen Seite unterbunden. Ich hoffe, dass das jetzt in UFh besser gelingt und nicht wieder irgendwelche weltfremden Kirchenrechtler die gelebte Ökumene[…]

Riesenchance für das Neanderland leider vertan, aber jetzt gilt es, nach vorn zu blicken!

Eine Riesenchance für die Stadt, in der das Neandertal überwiegend beheimatet ist: Erkrath, aber auch für den Kreis Mettmann und die ganze Region geht nun leider dahin, wenn das Neanderland nicht mehr so realisiert werden kann. Schade, sehr schade. Wir müssen nun gemeinsam die Aufbruchstimmung, die das Projekt von Velbert über Mettmann nach Monhein und[…]

Ich gratuliere Klaus Przybilla zur Wahl und wünsche ihm Erfolg!

07.08.2012 Klaus Przybilla führt Hochdahler SPD Der Hochdahler Ortsverein der SPD hat einen neuen Vorsitzenden: bei der Jahreshauptversammlung am Dienstag wählten die Hochdahler Sozialdemokraten Klaus Przybilla (56) zum Nachfolger von Diethelm Beer. Der hatte nach über zehn Jahren an der Spitze des Ortsvereins aus persönlichen und familiären Gründen nicht erneut kandidiert. Przybilla, verheiratet, zwei –[…]

Rollsportanlage nimmt weiter Fahrt auf!

Über zwanzig junge Leute waren eben beim Treff am Göddinghofer Weg um ihr Interesse an der Rollsportanlage zu bekunden. Und um mitzuentscheiden, was dort wie gestaltet werden soll. Auch der Jugendrat der Stadt Erkrath, der mit drei Mitgliedern dabei war, redet kräftig mit und wird als Mitveranstalter der Eröffnungs-Events dabei sein. Sieben Ramps werden wohl[…]

Rechtsabbiegerpfeil an der Prof.-Sudhoff-Str. anbringen!

Die Bergische Allee ist im Moment zwischen Schimmelbuschstr. und Eisenbahnbrücke teilgesperrt, weil die dort verbauten Klinker ausblühen und nachbehandelt werden müssen. Für die Sanierungsphase hatte Udo Kampschulte vom Lokschuppen-Museums-Verein die Anbringung eines “Grünen Pfeils” für Rechtsabbieger von der Prof-Sudhoff-Str. in die Bergische Allee/Neandertal angeregt. Das wiederum hatte ich aufgegriffen und an das Erkrather Straßenverkehrs-”Amt” weiter[…]

CO-Pipeline: Jetzt Einspruch einlegen!

Wichtig!!! An diesem Beteiligungsverfahren sollten alle Erkrather Bürgerinnen und Bürger teilnehmen. Nutzen Sie / nutzt die Chance, Einfluss zu nehmen! Die Inbetriebnahme der Pipeline kann und wird verhindert werden – auch durch das Engagement der Bürgerinnen und Bürger. https://www.erkrath.de/index.phtml?mNavID=1.100&sNavID=1630.210&La=1

Kids planen Rollsportanlage selbst

Hallo Leute, wer hat kommenden Montag, 6. August, 18.30 Uhr, Zeit und Lust zu einem Treffen auf unserer künftigen Rollsportanlage am Göddinghofer Weg? Wir sollten uns da noch einmal mit der Ausstattung der Anlage beschäftigen und erste Planungen für die Eröffnungsfeier aufnehmen. Noch ist die sogenannte Multifunktionsanlage gähnend leer. Das wollen und werden wir ändern.[…]

Macht Werner Rollsportanlage schlecht ?

Ein ungutes Gefühl habe ich schon: Die Minitore an der Grundschule in Unterfeldhaus ließ Bürgermeister Werner wegflexen, noch bevor der Stadtrat, so wie ich es beantragt hatte, sein Votum hatte abgeben können…. Passiert jetzt mit der Rollportanlage am Göddinghofer Weg Ähnliches? Aber auch wenn der Bürgermeister die Sache schlecht redet bzw. die Presse ihn entprechend[…]

Rollsportanlage kommt!

Heute hat der Erkrather Jugendamtsleiter Uwe Krüger mit seinen Leuten, mit der Vertreterin des Tiefbauamtes (die auch für Spielplätze „zuständig“ ist), mit drei Aktiven aus der Rollsport-Szene, mit Robert Möller als erfahrenem BMX-Event-Ausstatter und mir den Fahrplan für die Ausstattung des Multifunktionsfeldes am Göddinghover Weg mit Rollsport-Einrichtungen abgestimmt. Ich hatte die Initiative Erkrather Jugendlicher für[…]

Bürgermeister lässt Tore wegflexen…

Eben im Stadtrat sind alle Fraktionen dem SPD-Antrag gefolgt, unverzüglich die Satzung zu ändern, damit Ballspielen auf dem Schulhof für die Schulkinder, aber auch nachmittags auch für die „Öffentlichkeit“ wieder möglich gemacht wird. Leider hat die Verwaltung in weiter vorauseilendem, vermeintlichem Gesetzes-Gehorsam die Tore bereits wegnehmen lassen, statt wenigstens die Ratssitzung abzuwarten. Das ist eine[…]

Will die Stadtverwaltung wirklich Ballspielen auf Schulhöfen unterbinden?

Das darf nicht wahr sein! Die Verwaltung will einen gerade erst in Unterfeldhaus auf dem Schulhof installierten Satz Mini-Tore wieder wegnehmen und so das Ballspielen unterbinden. Ich habe für die SPD beantragt, dass sich der Stadtrat noch heute mit dem Thema beschäftigt und diesen Unfug zurück nimmt! Wenn wir ernsthaft Ballspielen auf Schulhöfen ausschließen wollten,[…]

EC-Karten-Lesegeräte für Stadtverwaltung gefordert

Stellen Sie sich vor, Sie lesen morgens in der Zeitung, dass Ihr Lieblingskabarettist demnächst in der Erkrather Stadthalle auftritt. Karten gibt es beim Kulturamt im Rathaus. Da gehen Sie hin, kaufen für die Familie vier Karten und sollen 100 Euro bezahlen. Alles prima, aber: Sie müssen den Preis in bar bezahlen. Upps, so viel Geld[…]

Neander Energie jetzt am Start!

Erkrath, Heiligenhaus und Wülfrath werden gemeinsam durch die von ihren Stadtwerken gegründete Neander Energie GmbH Kunden im Verbreitungsgebiet der Städte sowie im Kreis Mettmann und bei entsprechendem Erfolg auch darüber hinaus Strom zu günstigen Preisen wie zu ökologisch fairen Konditionen anbieten. Später könnten eigene Produktionsanlagen durch Kraft-Wärme-Kopplung, Wind- oder Biomasse-Energie folgen, auch Gas könnte zum[…]

Zustände auf Erkrather Friedhof unhaltbar!

Die Rheinische Post hat völlig recht, wenn sie die Kritik vieler Menschen aus Erkrath an den Zuständen am baulichen Zustand der Alt-Erkrather Friedhofskapelle und des Umfeldes deutlich macht. In einem Kommentar zu dem Artikel hat der Erkrather SPD-Fraktionsvorsitzende Detlef Ehlert das gesagt: „Natürlich ist das ein völlig unhaltbarer Zustand auf dem Friedhof in Erkrath, schlimm,[…]

Erkrather Kids fahren zu den BMX-Masters nach Köln…!

Auf nach Köln! Die jungen Leute, die sich in Erkrath für Rollsportanlagen einsetzen, lassen nicht los – und das ist gut so. Jetzt hat einer von ihnen, Timo Stabentheiner, vorgeschlagen, dass wir interessierten Jugendlichen eine Fahrt zu den BMX-Masters in Köln ermöglichen sollten. Ich greife das gern auf. Ich werde mich als SPD-Fraktionsvorsitzender gemeinsam mit[…]

SPD-Ratfraktion besucht Erkrather Schulen

Kinder, Eltern, LehrerInnen stehen im Mittelpunkt Die SPD-Ratsfraktion Erkrath verfolgt neben regelmäßigen, öffentlichen Sitzungen eine weitere Veranstaltungslinie, die sie jetzt vor der Sommerferienpause integrieren wird: „Fraktion auf Tour“ geht auf zwei weitere Etappen, genauer sogar auf drei: Im Mittelpunkt der Treffen von SPD-Ratsfraktion Erkrath und/mit Erkrather Institutionen, Vereinen oder Unternehmen stehen nun schulpolitische Bezüge und[…]

Rollsportanlage ist beschlossen…!

Der Jugendhilfeauschuss hat heute einstimmig unserem SPD-Vorschlag zugestimmt, dass die Multifunktionsanlage am Gödinghover Weg in Alt-Erkrath mit einem ordentlichen Rollsportangebot ausgestattet wird. Der Jugendamtsleiter hatte sich an sein Wort gehalten: bei dem Treffen der jungen Leute auf  meine Einladung  hatte er zugesagt, sich für eine „große“ statt einer Mickey-Mouse-Lösung, wie er das genannt hatte, einzusetzen.[…]

Ulrike Haase wieder in Kreisvorstand der SPD gewählt

Ulrike Haase, hier mit Manfred Krick, MdL (links) und Detlef Ehlert, Dieter Becker und Adi Franke bei einer Pflanzaktion am Neuenhausplatz in Unterfeldhaus Die Erkratherin Ulrike Haase ist erneut in den Vorstand der Kreis-Mettmann-SPD gewählt worden. Sie erhielt unter den Beisitzerinnen und Beisitzern ein Superergebnis. Haase ist heute beruflich beim Kreis Mettmann als Dezernentin für[…]

Westdeutsche Zeitung: Neue Feuerwache für Erkrath

Feuerwehr-Standorte auf dem Prüfstand Leser-Kommentare: 1 Von Madeleine Gullert Im neuen Feuerwehr-Unterausschuss wurde auch über Alternativen für die marode Wache an der Schimmelbuschstraße diskutiert. GroßbildGoogle EarthDiese vier Alternativen sind für eine Feuerwache im Gespräch. Erkrath. Ein Vorsitzender, vier mögliche Standorte, ein neues Gutachten und weiterer Ärger – das ist die Bilanz der ersten Sitzung des[…]

Jugendliche planen ihre Rollsportanlage für Alt-Erkrath selbst!

Auf Anregung Erkrather Kids hatte ich eine Planung der Jugendlichen für eine Rollsportanlage am Göddinghofer Weg auf den Weg gebracht und unterstützt. Mit der SPD habe ich Geld für den Haushaltplan der Stadt Erkrath beantragt und eingebracht. Jetzt geht es ganz konkret darum, dass der Jugendhilfeausschuss des Rates am 5. Juni entscheiden wird, ob eine[…]

Grundschule Sandheide: Bürgermeister Werner ohne Mehrheit

Das war eine ganz klare Abfuhr: Einstimmig hat der Schulausschuss den Verwaltungsvorschlag von Bürgermeister Werner abgelehnt, die Grundschule Sandheide zu schließen. Nicht mal aus seiner eigenen Partei, der CDU, rührte sich ein Finger für ihn. Vielleicht lag das auch daran, dass es Werner wieder einmal nicht für nötig hielt, bei einem solch gravierende Veränderungen auslösendem[…]

Neuer Jugendtreff im Kaiserhof soll im Juli eröffnen: Aber nicht, ohne die Jugendlichen von Anfang an zu beteiligen!

Es steht auf der Internet-Seite der SPD-Erkrath: Das ist schon ganz gut, was das Jugendamt für die weitere Zukunft des neuen Treffs vorhat. Sagt Detlef Ehlert, nachdem er den WZ-Artikel zu dem Thema in der Online-Ausgabe für den 15. Mai gelesen hatte. Aber schon heute sollen sie vom Jugendamt aus nach dem entsprechenden SPD-Antrag handeln[…]

Manfred Krick mit deutlichem Vorprung in den Landtag gewählt

Jetzt ist es da, das vorläufige amtliche Ergebnis für den Landtagswahlkreis Mettmann II, für Erkrath, Haan, Teile Hildens und Mettmanns: Manfred Krick siegt klar vor dem CDU-Bewerber. Herzlichen Glückwunch aus Erkrath, das einen satten Teil zum Erfolg beigetragen hat! Mehr dazu gibt es hier: http://www.wahlergebnisse.nrw.de/landtagswahlen/2012/aktuell/dateien/a037lw1200.html

Sind Altlasten am Kalkumer Feld eine Gefahr?

Rund um den Spielplatz / Park Kalkumer Feld wissen die, die „immer schon“ hier wohnen und wissen viele von denen, die später hierher gezogen sind davon, dass wir an den Rändern einer früheren Hausmüll-Deponie leben. Das ist auch im sogenannten Altlastenverzeichnis des Kreises Mettmann festgehalten, habe ich gerade in einem Informationsblatt an die Menschen in[…]

Bürgerpreis 2011 für die Freiwillige Feuerwehr Erkrath

Ich hatte es für die SPD schon mehrfach angeregt, der Haupt- und Finanzauschuss des Rates hat meinem Vorschlag in diesem Jahr zugestimmt und damit seine mehrheitliche Ablehnung vom Vorjahr endlich korrigiert. So erhielt Feuerwehrmann Thomas Neugebauer aus den Händen des Bürgermeisters in der Ratssitzung am 3. Mai den Bürgerinnen- und Bürger-Preis der Stadt Erkrath 2011[…]

Will die BmU doch die Neanderhöhe zupflastern?

Das war ein Hammer im Ausschuss für Stadtentwicklung. Der hatte zu entscheiden über das Leitbild für die künftige Entwicklung unserer Stadt. Im Rahmen des Stadtentwicklungskonzeptes waren u.a. Annahmen für die weitere demografische Entwicklung und daraus abgeleitet für notwendige Flächeninanspruchnahmen zu treffen. Während in weiten Teilen der Debatte SPD und BmU übereinstimmten und lediglich der früher[…]