Detlef Ehlert

Erkrath. Meine Vorstellung zur Wahl am 13. September

Die Wochenpost Erkrath stellt mir als Bürgermeisterkandidat Fragen zu mir, zu Erkrath, zu meiner Zukunftsvorstellung für unsere Stadt. 1000 Zeichen/Anschläge je Fragenblock sind maximal „zugelassen“, eine schwere Aufgabe… Meine Antworten gebe ich hier wieder: A Kurze persönliche und berufliche Vorstellung Detlef Ehlert (56) Vater einer 12-jährigen Tochter Facility Manager, Vorstandsmitglied bei der Wohnungsbaugenossenschaft Erkrath Fraktionsvorsitzender[…]

Hauptstraße muss erneuert werden

Hauptstraße: Umbau zur Entlastung der Anlieger mit Bundesmitteln fördern

Erkrath bekommt knapp 400.000 Euro als Zuschuss für kommunale Investitionen, die bis 2018 „verbaut“ werden. Das sieht ein Gesetzentwurf der NRW-Landesregierung vor. Danach soll Erkrath aus den Mitteln des „Kommunalinvestitionsfördergesetzes“ des Bundes 395.069 Euro erhalten. Dieses Geld will ich einsetzen für den anstehenden Umbau der Hauptstraße in Hochdahl. Dort sollen der Bahnhofsvorplatz und der Zugang[…]

Frauenchor Erkrath (Foto: J. Lohoff)

Die Gedanken sind frei…

Chormusik aus erfüllt die Erkrather Innenstadt, knapp 60 Sängerinnen und Sänger des MGV, Männergesangverein Erkrath, sowie des Frauenchors Erkrath, und mindestens doppelt soviele Stimmen der Gäste bei Stefan’s auf der Bahnstraße, gestalten die Sommer-Matinee der Chöre wieder zu einem kulturellen Höhepunkt in der Stadt. Und dennoch gibt es einen Moment der Trauer. Denn Peter Ernst,[…]

Innenminister Ralf Jäger

Erkrath bekommt knapp 400.000 Euro Investitionsfördermittel zusätzlich

Nach dem Gesetzentwurf der NRW-Landesregierung soll Erkrath aus den Mitteln des Kommunalinvestitionsfördergesetzes des Bundes 395.069 Euro erhalten, die für ab dem 30. Juni 2015 vorgenommene Investitionen der Städte und Gemeinden eingesetzt werden können. Ich habe die Verwaltung gebeten, im nächsten Haupt- und Finanzausschuss am 3. Sept. eine erste Vorplanung darzustellen, welche Maßnahmen in unserer Stadt[…]

Stadtentwicklung Thema in Hochdahl

Stadtentwicklung Top-Thema in Hochdahl

Die Hochdahlerinnen und Hochdahler staunten nicht schlecht, die während ihres Marktbesuches heute auf den überdimensionalen Stadtplan der Erkrather SPD stießen. Auf dem großen Bodenteppich ließen sich Probleme der Straßenbeleuchtung, kaputter Wege genauso gut veranschaulichen wie Entwicklungspotentiale für Wohnen und Gewerbe. Bürgermeisterkandidat Detlef Ehlert und die Vorstandsmitglieder um Paul und Marianne Söhnchen sowie Karin Fink hatten[…]

Egon Bahr (Foto: LAIF / D. Butzmann)

Egon Bahr ist tot. Ich verneige mich vor einem großen Mann.

Egon Bahr ist tot. Der frühere enge Vertraute des SPD-Kanzlers Willy Brandt und Ex-Bundesminister starb im Alter von 93 Jahren. Die deutsche Sozialdemokratie und viele Menschen in Europa trauern um einen „mutigen, aufrichtigen und großen Sozialdemokraten, den Architekten der deutschen Einheit, Friedenspolitiker und Europäer“, zeigt sich der SPD-Vorsitzende Sigmar Gabriel in seinem Nachruf tief bestürzt.[…]

BM-Kandidaten-Collage-2015

Wochenpost: Fragen an die Bürgermeister-Kandidaten – Teil 4

Welche Aufgaben haben für Sie Priorität? von Nicole Marschall aus der Wochenpost Diese Woche haben wir den drei Erkrather Bürgermeisterkandidaten Reinhard Knitsch (Bündnis 90/Die Grünen), Christoph Schultz (CDU) und Detlef Ehlert (SPD), wieder zwei Fragen gestellt: Fragen an Reinhard Knitsch (Grüne): Herr Knitsch, welche Aufgaben haben für Sie als künftiger Bürgermeister absolute Priorität? Erkrath hat[…]

Plädieren für Fundort-Hinweisschilder auf der A 3

Fundort finden…

Wir alle kennen die Hinweisschilder, die an Autobahnen auf besondere Kultur- oder Landschaftsgüter hinweisen. Meine SPD-Kollegin im Stadtrat, Marleen Buschmann, hat den eigentlich sehr naheliegenden Vorschlag unterbreitet, dass auf dem Stadtgebiet Erkrath mit einem solchen Schild auf unser Alleinstellungsmerkmal „Fundort des Neanderthalers“ hingewiesen werden sollte. Mich hat die Idee sofort überzeugt. Wir haben deshalb gemeinsam[…]

Duerr-Rottmann-Ehlert

Drei auf einem gemeinsamen Weg – Bürgermeisterkandidaten im Gespräch

Unsere Mettmanner SPD-Bürgermeisterkandidatin Andrea Rottmann schreibt in ihrem Blog: „Gestern Abend mit den beiden Bürgermeisterkandidaten aus Erkrath und Haan u.a. über Möglichkeiten der kommunalen Zusammenarbeit und über Best Practice Beispiele in der Flüchtlingsabbeit gesprochen. In diesem Gespräch sind mir einmal mehr die Vorteile gut funktionierender Stadtwerke deutlich geworden und was Mettmann da leider verpasst hat.“[…]

halle_erkrath

Verantwortung für Flüchtlinge übernehmen

Gemeinsame Erklärung der im Rat der Stadt Erkrath vertretenen Gruppen: BmU, Bündnis90/Die Grünen, CDU, Die Linke, FDP, SPD Alle Parteien im Erkrather Stadtrat stehen gemeinsam zu unserer Verantwortung, Menschen in Erkrath Zuflucht zu gewähren. Sie sind bei uns willkommen, unabhängig von ihrer Religion, ihrem Geschlecht oder ihrer Hautfarbe. Wir wollen unseren Teil dazu beitragen, dass[…]

tischlein_deck_dich_10

Tischlein-deck-dich und Vintage-Notes-Konzert kommen prima an

Die „Tischlein deck dich“-Veranstaltung, zu der ich für den 8. August auf den Hochdahler Markt eingeladen hatte, war ein voller Erfolg. Das Wetter war Erkrath an diesem Sommer-Samstag wohl gesonnen, sodass nach der Prämierung der schönsten Tische bei angenehmen 22 Grad zu den tollen Klängen von Vintage Notes und Sängerin Anke Flüß bis spät in[…]

Bürgerbuseinsatz gesichert

Fünf Jahre Bürgerbus Erkrath…

Fünf Jahre ehrenamtlicher Einsatz als Bürgerbusfahrer sind rum. Der große Gesundheits-Check war fällig, erst beim Hausarzt, dann bei der Rheinbahn-Betriebsärztin. Ergebnis: Alles klar, dem neuen Personenbeförderungsschein und damit der weiteren Bürgerbus-Fahrer-„Karriere“ steht nichts im Wege. Also auf geht’s, morgen früh gleich zur ersten Schicht!

Detlef Ehlert in 18/1

Ganz schön groß…

Die ersten, neuen Plakate sind da – und sorgen für einige Diskussionen. „Neues“ Format, die sogenannte 18/1-Größe, aber hochkant. Und ich klebe natürlich auch selbst mit. Auf „Facebook“ laufen darüber die Drähte heiß. Was wollen wir mehr… Ab Samstag kommen auch die gewohnten Dreieckständer auf die Straßen und Laternenhänger werden ihrem Namen Ehre geben.