Udo Kampschulte ist tot

Ich erfahre soeben von Sabine Lahnstein und Paul Söhnchen, dass Udo Kampschulte den Kampf gegen seine Krankheit nun verloren hat und verstorben ist.

Ich zitiere dazu Paul: „Er war ein echtes Hochdahler Urgestein, wir werden ihn vermissen.“ Ich füge hinzu, der ich so manchen Strauß mit Udo Kampschulte ausgefochten hatte, ja, ich werde ihn auch vermissen. Seine wichtige Arbeit für den Eisenbahnmuseumsverein und den Lokschuppen, für das Trillser Straßenfest, für die Aktion Tourismus in Erkrath, sein bürgerschaftliches Engagement und seine Fotokunst, das war und ist über den Tag hinaus wichtig für Erkrath.

Und bei aller Auseinandersetzung habe ich ihn auch gemocht, auf seine und auf meine Art. Ich werde oft an ihn denken. Jetzt vor allem auch im Zusammenhang mit seinen Kindern, seiner Frau Claudia und vor allem mit seinem Vater, den mit Udos Tod ein weiterer schwerer Schicksalsschlag trifft.

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *