Radwege nach Unterbach und nach Gerresheim werden saniert

M-Plakat.jpgGute Nachrichten hatte die Stadtverwaltung jetzt im Arbeitskreis Radverkehr des Stadtrates bereit: Im Herbst wird nicht nur der Geh- und Radweg an der Kreisstraße 7 (Erkrather Straße) zwischen Erkrath und Unterbach saniert – das war schon bekannt, das hatte ich als Fraktionsvorsitzender der SPD im Erkrather Stadtrat und Mitglied im Kreistag bereits mitgeteilt, dass dafür Geld im Kreishaushalt für 2014 bereit gestellt ist.

Eine weitere, sehr wichtige Verbindung für Radfahrende aus Erkrath ist der Geh- und Radweg an der L 357 (Düsseldorfer bzw. Morper Straße) von und nach Gerresheim. Und auch diese Verbindung soll noch – oder: endlich – in Angriff genommen werden. Nach der Sommerpause soll es dort losgehen und die Verwerfungen durch Baumwurzeln sollen abgestellt werden. Das ist eine gute Nachricht für umweltbewusste Berufspendler, die mit dem Rad zur Arbeit fahren geauso wie für Freizeitradler, die die Strecke gern dann nutzen, wenn wegen Dunkelheit oder Regenwetter die Passage hinter dem Göddinghover Weg nicht so gut zu befahren ist. Da die Hubbel dort mittlerweile so ausgeprägt sind, dass die Straßenbauverwaltung des Landes sogar Warnbaken aufgestellt hatte, wird die Sanierung auch für Fußgänger in dem Bereich eine erhebliche Verbesserung bringen.

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *