Autobahnkreuz Hilden nicht als „Überflieger“ sanieren !

http://www.wz-newsline.de/lokales/kreis-mettmann/14-millionen-euro-fuer-neue-a-3-bruecke-im-kreuz-hilden-1.1618274

Zu den Plänen des Landesbetriebs Straßen, die Sanierung des Autobahnkreuzes Hilden in der jetzt auch in der WZ von Dirk Lotze beschriebenen Weise auszuführen, ist meine Meinung klar: Das darf nicht passieren.

Ich habe dazu kommentiert: „Das sind keine guten Aussichten für den Lärmschutz in Erkrath, wenn die Brücken als ‚Überflieger‘ hoch gestellt statt als ‚Tunnel‘ in die Erde gegraben zu werden. Dagegen werden wir uns im Stadtrat mit Händen und Füßen wehren! Und ich werde unter anderem auch mit der Hildener SPD-Bürgermeisterkandidatin Birgit Alkenings und der SPD Kontakt aufnehmen, um gemeinsam den Schulterschluss in der Sache zu üben und Widerstand gegen die Hochbrücke zu mobilisieren.“

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *