Abi-Feier am Gymnasium Hochdahl: Super!

Gestern war ich in der Stadthalle bei der Abiturfeier des GymNeander – eine sehr gute Veranstaltung. Aber heute im Gymnasium Hochdahl wurde das noch getoppt. Ich bin immer noch begeistert von den Reden des Schulleiters, des Schülersprechers, vor allem aber von dem Beitrag des Elternvertreters und insbesondere dem der BeratungslehrerInnen. Die waren super. Und das[…]

Einbahnstraßen-Vorschlag vom Tisch!

Das Votum der Anwohner, die zu einem Treffen auf Einladung unserer Ratskollegin Heptner von der BmU in der Grundschule gekommen waren, war eindeutig, zwei Teilnehmende stimmten für eine Einbahnstraßenregelung an Falkenstraße und Kalkumer Feld, 30 waren dagegen. Bei der von Frau Heptner zuvor schriftlich durchgeführten Umfrage hatten 58 für und 39 Absender gegen die Einbahnverkehrsführung[…]

„Lebe wohl, guter Freund“!

Aus meinem letzten Gruß, meiner Trauer-Ansprache für Bringfried Metzner… Wer nichts weiß, liebt nichts. Wer nichts tun kann, versteht nichts. Wer nichts versteht, ist nichts wert. Aber wer versteht, der liebt, bemerkt und sieht auch… Je mehr Erkenntnis einem Ding innewohnt, desto größer ist die Liebe… Wer meint, alle Früchte würden gleichzeitig mit den Erdbeeren[…]

Letztes Geleit für Bringfried Metzner am 17. Juni, 13.30 Uhr, in Erkrath

Bringfried Metzner ist tot. Urgestein der SPD in Erkrath. Bringfried Metzner und August Franke – war jemand als gewähltes Mitglied länger aktiv im Vorstand der Erkrather SPD als sie? In seinem Haus wurden Mitte der Siebziger im letzten Jahrhundert Initiativen für die Rettung der Stadt Erkrath als selbstständige Stadt erfunden und geschmiedet wie „Erkrath steuert[…]

Aus meinem aktuellen Wahlkreis-Rundbrief…

Liebe Nachbarinnen und Nachbarn, ich hatte kürzlich unseren neuen Bürgerbus-Fahrplan „Der kleine Erkrather“ verteilt. Wer von Ihnen den schon bekommen hat, kann die Fahrplanseite gern weiter benutzen. Die neue Ausgabe, die Sie hier erhalten, „stimmt“ auch im Text auf der Vorderseite, wo wir den neuen Fahrweg des Bürgerbusses beschreiben. Meine Ratskollegin Heptner hat zu einer[…]

Ein großer Erkrather ist nicht mehr bei uns: Hans Knott ist tot.

Hans Knott ist am 31. Mai verstorben. Weil als Mensch wie als Unternehmenschef so bescheiden und zurückhaltend lebend und agierend, kennen diesen engagierten, erfolgreichen Unternehmer vielleicht nicht viele Menschen in unserer Stadt. Nutzen werden sie dennoch von seinem Wirken, von den Produkten des von ihm begründeten Unternehmens Mitex haben, allein deshalb, weil die Erfindungen und[…]

Dreister Raub in Unterfeldhaus oder doch nur Verwaltungsschusselei?

Auf www.SPD-Erkrath.de steht es, hier zitiere ich es. Die Erkrather Verwaltung klagt oft, sie könne die von der Politik gesetzten Aufgabgen nicht erfüllen, da sie dafür nicht genug Geld und/oder Personal hätte…. Hier haben wir einen „schönen“ Fall als Beispiel dafür, wie es nun wirklich nicht gehen sollte… Sind da nun 20.000 Euro verschusselt worden[…]

Die Deutsche Bahn will mehr Video-Überwachung auf Bahnhöfen?

Die Deutsche Bahn will mehr Videoüberwachung auf Bahnhöfen und dafür sollen 40 Millionen Euro zusätzlich investiert werden bis 2018 – das jedenfalls steht in den Zeitungen. Und das ärgert mich und bestimmt viele andere Menschen hier in Erkrath auch. Nicht der Umstand, dass die Bahn mehr Kameras will. Nein, sondern im Gegenteil, dass das nun[…]

Erkrath schrumpft noch schneller als erwartet

Der Zensus 2011 bringt es ans Licht: Die Zahl der Menschen in Erkrath ist am 9. Mai 2011 mit 43.690 geringer als in der amtlichen Statistik etwa des Einwohnermeldeamtes. Dort werden für den 31.12.2010 knapp 46.000 Personen als Erkrather geführt. Gegenüber dem bisherigen – vermuteten – Bevölkerungshöchststand 1997 von beinahe 50.000 Einwohnerinnen und Einwohnern ist[…]