Peter Urban ruft die nächste Runde aus…

peter-urban_2Mut hat er und Furcht kennt er keine: Peter Urban, 48, SPD-Ratskandidat für die Sandheide, streitet engagiert und konsequent, wenn er ein Ziel verfolgt. Er will den Wahlkreis in Hochdahl direkt „holen“ und dann die Interessen der Sandheider Menschen im Stadtrat vertreten.

Was wollen die Sandheider, was haben sie für Wünsche und Forderungen, was „passt“ ihnen nicht? Das hatte Urban die Leute gefragt, sie eingeladen zu einem Treffen im Subzentrum, dem „Dorfplatz“ Sandheide. Was er dort und auf dem gemeinsamen Rundgang durch den Wahlkreis aufgenommen hat und was seither daraus geworden ist, das will er jetzt in einer weiteren Runde mit den Anwohnern diskutieren. Am 1. Juli, 19.00 Uhr, im Subzentrum. Ich bin auch dabei, denn das macht Spaß, mit so engagierten Leuten Wahlkampf zu machen, bei und mit den Menschen zusammen zu sein.

Doch wie war das mit „Mut und ohne Furcht“? Der frühere Chef von Rhenania Hochdahl ist auch bekennender Fan des FC Bayern München, wenn man dazu in Erkrath nicht Mut braucht… Nein, in dem Falle wohl nicht wirklich. Aber Toleranz und Sportsgeist. Das bringt er auch, der Peter Urban. Wie er zuletzt bewies, als er sich am vergangenen Samstag einfach unter eine „Reinigungskolonne“ der politischen Konkurrenz mischte und tatkräftig mit aufräumte auf dem Parkplatz in der Sandheide, damit das ökumenische Fest der beiden Kirchengemeinden unterstützt würde.

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *