Was ist mit dem Lärmschutz an der L 403 – Bergische Allee?

Wie geht es weiter mit der Bergischen Allee? Was geschieht dort mit dem Lärmschutz? Ich hatte in der letzten Sitzung des Planungs- und Verkehrsausschuss des Stadtrates die Frage aufgeworfen, ob der für die L 403 n/Bergische Allee zuständige Landesbetrieb Straßen sicher gestellt hat, dass die Straßendecke dieses für die Stadt so wichtigen Lückenschlusses im Verkehrsnetz in umweltverträglicher Weise, also lärmge­min­der­ter Bauart erfolgt.

Dafür kommt  wegen der dort auf 50 km/h begrenzten Höchstge­schwindigkeit, bei der der so genannte Flüsterasphalt, OPA, noch keine lärm­reduzierende Wirkung entfalten kann, nur Splitt-Mastix-Asphalt in Betracht.

Außerdem soll die Verwaltung Auskunft erteilen, wie der weitere zeitliche Ablauf der Baumaßnahme sein wird, insbesondere wann und wie der Anschluss der Arbeiten nördlich an den Tunneldurchstoß unter der Bahn in Richtung Neandertal erfolgen wird.

Ich erwarte den Bericht des Landesbetriebs Straßen dazu in der nächsten Ausschuss-Beratung am 18. Juni.

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *