Gastbeitrag: Lokschuppen tobte

Am Freitagabend erlebten 250 Gäste im ausverkauften Lokschuppen einen
Axel Zwingenberger der Superklasse. Zwischenapplaus und stehende Ovationen waren der Dank für eine herausragende Leistung auf dem Konzertflügel. Der Pianist lieferte ein atemberaubendes Staccato. Zusätzlich gab es Erklärungen zu den Boogie Woogie und Blues-Stücken.

Nach dem über dreistündigen Konzert gingen restlos zufriedene Zuhörer
nach Hause.

Allen Beteiligten des Lokschuppen-Teams herzlichen Dank für Ihren Einsatz!

Fotos:

Viele Grüße

Udo Kampschulte

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *